Impfungen

Impfungen sind schon seit vielen Jahren ein erfolgreicher und fester Bestandteil der Gesundheitsvorsorge in Deutschland und sind, zumindest die Standardimpfungen, von der Praxisgebühr befreit.

Impfungen simulieren dem Körper eine Ansteckung mit Krankheitserregern, ohne dass es dabei zum Ausbruch der Krankheiten kommt.

Mit der Impfung gelangen entweder abgetötete bzw. abgeschwächte Erreger oder Bestandteile der Erreger in den Körper. Diese werden vom körpereigenen Abwehrsystem (Immunsystem) als körperfremd erkannt. Sogenannte Fresszellen nehmen den Fremdkörper auf und machen ihn unschädlich. Darüber hinaus regen sie das Immunsystem zur Produktion von Antikörpern an, die nur diese Erreger erkennen.

Treffen Antikörper auf Erreger, so heften sie sich an deren Oberfläche. Die gefangenen Erreger werden von Fresszellen besser erkannt und schliesslich abgetötet.

Neben den Antikörpern bildet das Immunsystem so genannte Gedächtniszellen. Treffen diese Zellen zu einem späteren Zeitpunkt bei einer Infektion mit den echten Erregern in Kontakt, so können sie sofort neue Antikörper bilden, wodurch die Eindringlinge schnell und effektiv bekämpft werden können.

Eine durchgeführte Impfung stärkt und aktiviert also ihr körpereigenes Immunsystem und unterdrückt dies nicht etwa.

Die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) übernehmen in der Regel die Standardimpfungen, die von der STIKO empfohlen werden. Darüber hinaus haben sich inzwischen eine Reihe von Krankenkassen entschieden auch die Kosten für sogenannte Reiseimpfungen zu übernehmen.

Sie suchen mehr Informationen zu bestimmten Impfungen oder einen Online-Checker?

All dies finden Sie hier:

http://impfkontrolle.de/